Meine Bilder bei CEPF und BirdLife

Hallo,

Im letzten Sommer war ich ja für CEPF und BirdLife in Ostafrika unterwegs und habe einige unterstütze Projekte fotografiert und videografiert. Daraus entstand dann z.B. der Vortrag über Äthiopien den ich beim NABU halten wollte, aber grippehalber absagte. ist nur aufgeschoben!

Beide, BirdLife und CEPF verwenden natürlich mein Material in ihrer einen Kommunikation, so wie in diesem Artikel über den Lake Ol’ Bolossat in Kenia:

Rapid response turns shrinking Kenyan lake into protected area

Kronenkranich in Kenia
Grey-crowned Crane in Kenya

Immer schön zu sehen, dass die Bilder ankommen und dabei helfen, die Umwelt zu erhalten!

Stippvisite im Sheka Forest Reserve in Äthiopien

Nach dem Vortrag ist vor dem Vortrag!

Mein Nächster geht über das südwestliche Äthiopien, wo ich Mitte 2017 für einen Fotoauftrag war. Eigentlich sollte ich in das Sheka Forest Reserve, entdeckte aber auch ein Projekt vom NABU dort, im benachbarten Kafa Biosphere Reserve. Zu sehen gibt es viele, viele Bilder aus dieser kaum bereisten Region!

NABU-Mittwochsveranstaltung „Der Natur zuliebe“

Stippvisite im NABU-Projekt im Sheka Forest Reserve. Eine Fotoreise mit Dr. Fabian Haas.


Wo: Naturkundemuseum, Lortzingstraße 3.
Wann: Mittwoch 7. Feb. 2018 19:00 – 21:00
Wo: Lortzingstraße 3, 04105 Leipzig

Galerie muss sein

Eine Galerie muss ja sein, auf einer Fotografen-Seite.

Daher schnell mal ein Plugin herunter geladen und eine Galerie erstellt. Einfach auf die Bilder klicken, dann werden sie groß dargstellt.

Klappt’s? Wenn nicht bitte kommentieren!

[huge_it_gallery id=”3″]

hier noch eine Version

 

Federn

Vor dem Schlafen gehen noch schnell eine kleine Studie über Vogelfedern. Ich finde diese Strukturen der Haut immer wieder faszinierend. So fein und zerbrechlich, aber dennoch so robust. Man kann damit fliegen, vielleicht nicht bis zur Sonne, aber Luft wird bewegt und trägt den Vogel. So feine Härchen tragen einen Schwan. Und wenn der Träger tot ist halten die Federn doch noch ewig, so wissen wir über gefiederte Dinosaurier, und so sind die Federbilder auch in mein Buch Till Death Do Us Part gekommen. An der Schnittstelle von Leben und Tod.